WELLness

 

WUNDERSCHÖNE SEIFENSTÜCKE

zum Gutfühlen

 

 

Ich bin sicher, für diese Seifen benötigen Sie keine Materialliste. Aber ich habe hier neue Pflegezusätze verwendet, die ich Ihnen gerne vorstellen möchte.

Ätherisches Ylang-Ylang-Öl:
Dieses Öl duftet ganz wunderbar blumig. Es ist meine persönliche Neuentdeckung für feminine Seifen. Gewonnen wird es aus den Blüten des gleichnamigen Baumes, der in Indonesien zu finden ist. Ylang-Ylang-Öl ist ein Grundbestandteil des berühmten Parfums Chanel No. 5. Sein Duft wirkt ausgleichend und spannungslösend.

Avocadoöl:
Das vitaminreiche, tiefgrüne Öl wirkt der Hautalterung entgegen. Es ist sehr feuchtigkeitsspendend und eine Wohltat für trockene, beanspruchte Haut. Die Seife mit dem Gingko-Blatt enthält das pflegende und zugleich färbende Öl.

Hanföl:
Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen. Sein Öl wird aus den Samen kalt gepresst. Es ist reich an essenziellen Fettsäuren und für alle Hauttypen geeignet. Das heilende und regenerierende Öl hat sich auch bei verschiedenen Hautkrankheiten bewährt. Es enthält einen sehr hohen Anteil an Linolsäuren und unterstützt damit die Zellerneuerung. Besonders trockene, reife Haut profitiert von der nachhaltigen Hautpflege des Hanföls. Als besonders angenehm empfinde ich auch den cremigen Schaum meiner Hanfölseifen.

 

 

 

Grundanleitung am Anfang verpasst? Bitteschön.